Ein Psychiater ist ein Arzt, der sich auf die Behandlung psychologischer Probleme, die eine wichtige organische (physische) Komponente haben, spezialisiert hat.

Wann sollten Sie einen Psychiater besuchen?
  • Wenn Sie in der Vergangenheit eine Erkrankung hatten, die mit Psychopharmaka wie Antidepressiva, Anxiolytika oder Lithium behandelt wurde. Diese Art von Medikamenten sollten nicht ohne ärtzliche Überwachung eingenommen werden. Der Pyschiater wird feststellen, ob es nötig ist, noch einmal mit der Medikation zu beginnen, oder ob die aktuelle Medikation geändert werden sollte, um optimale Ergebnisse mit der niedrigst möglichen Dosierung zu erhalten.
  • Immer wenn Sie häufig physische Symptome wie Herzrasen, Atemnot, Ermüdung oder tiefe Erschöfpung empfinden. In diesen Fällen müssen medizinische Probleme wie hormonelles Ungleichgewicht oder ernährungsbedingte Mangelerscheinungen ausgeschlossen werden (z.B. kann eine Schilddrüsenunterfunktion schwere Ermüdung verursachen, oder ein Vitamin B12 Defizit Gedächtnisprobleme auslösen). Ein Arzt ist der beste Fachmann für die Bewertung dieser und anderer Konditionen, in denen physische Aspekte eine wichtige Rolle spielen.
  • Wenn Sie an sich bestimmte Anzeichen entdecken, die den Symptomen ähneln welche sie von Verwandten kennen die unter einer psychiatrischen Störung leiden (z.B. Schizophrenie, Depression, manisch-depressive Störung oder Zwangsstörung).
  • Wenn Ihre aktuellen Schwierigkeiten verhindern, dass Sie ein normales und befriedigendes Leben führen können und Sie in einer unangemessenen Weise oder zu lange einschränken.

Wann ist Medikation nötig?
In SINEWS ist die Behandlungsbasis die Psychotherapie. Die Mehrzahl unserer Patienten nehmen keine Medikamente ein.
Trotzdem ist das zentrale Nervensystem ein Organ wie jedes andere, und wie andere Organe, kann es “krank” oder erschöpft werden oder zeitweilig sein Gleichgewicht verlieren. Deswegen ist die medikamentöse Behandlung für Patienten mit Störungen wie Schizophrenie, manisch-depressives Syndrom, Zwangsstörungen und einigen Arten von Depression und Angststörungen, zumindest in bestimmten Phasen, essentiell.
Es gibt auch einige Symptome die so unangenehm oder alarmierend sind, dass wir eine zeitweilige Befreiung von ihnen benötigen, damit wir anhalten und die Situation analysieren können, um eine Strategie für die Lösung unserer Probleme zu finden. Es gibt auch Störungen für die wissenschaftlich bewiesen worden ist, dass die Kombination von medikamentösen und psychotherapeutischen Behandlungsstrategien eine größere Wirksamkeit hat, wie zum Beispiel Depression, Panikattacken, nervöse Tics, manische Episoden, Zwangsgedanken, Hyperaktivität in Kinder oder Essstörungen.

Unsere Philosophie bezüglich Medikation:
Wir glauben an die persönlichen Ressourcen unserer Klienten und an Ihre Fähigket, diese Ressourcen in Gang zu setzen und sie zu verstärken. Sehr selten werden die Patienten nur mit Medikation behandelt,
Wenn Medikation jedoch nötig ist, ist es unsere Prioritätdie niedrigste Dosierung mit den geringsten Nebenwirkungen zu ermitteln.
In SINEWS trägt die Koordination zwischen den Therapeuten zur gemeinsamen Betreuung aller Fälle und zur Reduzierung Ihrer Besuche bei, was mögliche Unannehmlichkeiten und die anfallenden Kostender Behandlung bedeutend minimiert. Auβerdem ist unser Psychiatrieabteilung für Fragen zu Ihrer Medikation einfach erreichbar (per Telephon, email…). Das hilft uns, die Dosierung der Medikation so niedrig wie möglich zu halten, und sie so früh wie möglich wieder absetzten zu können.
Uns sind die Ängste und Stigmata, die mit Medikation verbunden sind bewusst. Deswegen bieten wir Ihnen leicht verständliche und deutliche Auskunft über alle Aspekten der medikamentösen Behandlung die Sie beunruhigen könnten an, und erklären wir Ihnen ausführlich die verschiedenen therapeutischen Alternativen die zur Verfügung stehen, und welche die Vorteile und Nachteile jeder Alternative sind.
Entscheidungen werden immer zusammen mit dem Klienten getroffen.
Wir “verschreiben” nicht einfach Medikation, sondern bieten Ihnen therapeutische Alternativen an.

Diese Website verwendet eigene und Drittanbieter-Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern und den Webverkehr auf unserer Website zu analysieren.

Um weiter surfen zu können, ist es notwendig, der Cookie-Richtlinie, die Sie hier einsehen können, ausdrücklich zuzustimmen.

AKZEPTIEREN